Fachärztin für Allgemeinmedizin
Infos von Ihrem Hausarzt

Gesundheitstipps von Ihrer Hausärztin um fit durch den Winter zu kommen

In der kalten Jahreszeit nimmt die Anzahl der Infekte wieder deutlich zu. Neben der "echten" Grippe, gegen die Sie eine Impfung schützen kann, plagen uns allerlei Atemwegsinfekte wie Husten und Schnupfen sowie die sehr unliebsamen Magen-Darm-Infekte. Mit ein paar Tipps und Verhaltensweisen können Sie vorbeugen, damit Sie fit durch den Winter kommen.

 

Das A und O zum Schutz vor Infekten ist eine sorgsame Handhygiene. Waschen Sie sich gründlich die Hände, insbesondere vor den Mahlzeiten. Auch wenn Sie von einem Einkauf oder der Arbeit nach Hause kommen, macht es Sinn sich die Hände zu waschen. Es ist in klinischen Studien erwiesen, dass Krankheitserreger über Händeschütteln sowie über das Berühren von Gegenständen wie z.B. Türgriffen oder Treppengeländern übertragen werden können. Wenn Sie sich mehrmals täglich die Hände gründlich mit Seife waschen, senken Sie die Wahrscheinlichkeit einer Ansteckung merklich. Ein Grund ist die Tatsache, dass wir uns relativ häufig und unbewusst ins Gesicht fassen. Mit ungewaschenen Händen können wir uns leicht anstecken. Das Händewaschen ist umso wichtiger, wenn eine Person aus Ihrem häuslichen Umfeld einen ansteckenden Infekt hat.

 

Zum Thema Hygiene zählt auch, dass ein erkranktes Familienmitglied Rücksicht auf die Familie nehmen sollte: So empfiehlt es sich statt in die Hand einfach in die Ellenbeuge zu husten oder zu niesen. Denn mit der Ellbeuge berühren Sie keine Alltagsgegenstände, über die Sie Personen aus Ihrem Umfeld anstecken können. Bei Magen-Darm-Infekten sollte sich der Erkrankte nach dem Toilettengang die Hände und (vorher) die Klobrille desinfizieren. Dadurch wird die Ansteckungsgefahr innerhalb der Familie oder einer Wohngemeinschaft erheblich reduziert.

 

Neben der Hygiene spielt die Stärkung Ihres Immunsystems eine wichtige Rolle. Neben ausreichend Schlaf sollten Sie besonders im Winter auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse achten. Wir empfehlen Ihnen, Ihre Mahlzeiten aus frischen Zutaten zuzubereiten. Denken Sie auch daran, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Warme Tees und ausreichend Wasser sind Ihrer Gesundheit zuträglich. Neueste Studien haben gezeigt, dass auch die Einnahme von Probiotika ("gute" Bakterien für den Darm) einen positiven Effekt auf das Immunsystem und die Infektanfälligkeit haben kann.

 

Wie Sie sich sicher denken können, ist zudem Bewegung an der frischen Luft ein wichtiger Faktor, um Ihr Immunsystem zu stärken. Achten Sie dabei auf eine an die Witterung angepasste Kleidung. Bei unklaren Wetterverhältnissen empfiehlt sich das "Zwiebelprinzip" mit Jacke, Weste und Oberteil, sodass Sie ein Zuviel an Kleidung je nach Temperatur einfach ablegen können. Achten Sie auch darauf, im Winter warme Schuhe zu tragen. Es hört sich lapidar an, aber die meisten Erkältungen werden, wie es der Name schon sagt, durch unangepasste Kleidung bei Kälte begünstigt. Es empfiehlt sich, auch die Innenräume zu Hause und im Büro mehrmals täglich kurz zu lüften (> Stoßlüften). Mit jedem Lüften sorgen Sie für frische Luft und reduzieren die Zahl der Krankheitserreger in der Luft, falls Kollegen oder Familienmitglieder einen ansteckenden Infekt haben sollten.

 

Wenn es Sie dann doch einmal erwischt haben sollte, sind ausreichend Ruhe und Zeit zur Genesung ganz wichtige Faktoren für Ihre Gesundheit. Über altbewährte Hausmittel und gut verträgliche Medikamente, die Sie bei der Genesung unterstützen, berate ich Sie gerne persönlich in meiner Sprechstunde.

 

Ich wünsche Ihnen eine angenehme und vor allem gesunde Winterzeit!

 

Kerstin Baier-Thönes

 

 

 

 

Krank sein

Gönnen Sie sich Zeit zur Genesung, wenn Sie Grippe & Co. doch einmal erwischt haben sollten.

Obst, Gemüse

Eine ausgewogene Ernährung ist gerade in den Wintermonaten besonders wichtige für Ihre Gesundheit.

Fachärztin für Allgemeinmedizin
Infos von Ihrem Hausarzt
Krank sein
Obst, Gemüse